Monatsarchiv: Oktober 2010

Gestohlene Worte

Eine verheiratete Frau sehnt sich selbstquälerisch, geradezu krankhaft nach ihrem Liebhaber, mit dem, wie sie weiß, eine Liebe, eine Beziehung nicht möglich sein wird, eine unglückselige Konstellation, die in der Vorstellung der Frau nur durch den Tod eines der beiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über das Schreiben, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Der Autor als Rätselkönig und Figurenausstatter

Im 1938 erstmals erschienenen Roman „Die Schwester des Don Quijote“ des lange Zeit fast völlig vergessenen, erst nach seinem Tod 1990 (hoffentlich nachhaltig) wiederentdeckten Autors Martin Kessel geht es um den jungen Künstler Theo Schratt, der den Auftrag erhält, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über das Schreiben, Bücher & AutorInnen, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen