Monatsarchiv: Februar 2011

Einsames Gehirn

Nur eine kleine Randnotiz: In der 1911 erstmals erschienenen Erzählung „Die Vollendung der Liebe“ von Robert Musil, einer ebenso sprachgewaltigen wie schwierigen, hoch komplexen Ehe- und Ehebruchsgeschichte, heißt es an einer Stelle: „Ist nicht jedes Gehirn etwas Einsames und Alleiniges?“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Über das Schreiben, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen