Schlagwort-Archive: Krimi

Neuer Auftragsmord

Kriminelle Energie ist wieder gefragt: Auf Einladung der Verlagskooperation JUHR (Wipperfürth) und Gardez! (Remscheid) beteilige ich mich an der Krimianthologie „Mörderisches Dreieck. 10 Krimis aus Wuppertal, Solingen und Remscheid“ – so der Arbeitstitel. Das Buch wird im Herbst 2011 erscheinen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, In eigener Sache, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Gewissensentlastung für Krimischreiber

Wer Krimis schreibt, ist in der moralischen Zwickmühle. Einerseits muss er – als Staatsbürger und als Mensch – das Verbrechen verurteilen, es verabscheuen, Mord und Mörder geißeln. Andererseits kann er auf sie nicht verzichten, ist auf ihre Existenz ganz elementar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Über dies und das, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Das Erschrecken des Mörders

In seinem Essay „Macht und Überleben“ aus dem Jahr 1962 spricht Elias Canetti, der Literatur-Nobelpreisträger von 1981, unter anderem über das Erschrecken desjenigen, der einen Toten erblickt, oder allgemeiner: über das Einsetzen des Schreckens angesichts der Konfrontation mit der „Tatsache … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Über dies und das, Lektüre-Erlebnisse, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das Mordsjahr beginnt

Eine kleine Werbeaktion in eigener Sache sei mir an dieser Stelle gestattet: Gerade ist mein Kurzkrimi „Solinger Bluthochzeiten oder: Adel verpflichtet – Adel vernichtet“ in der Anthologie „Mordsjahr. 12 bergische Krimis“ (Remscheid: rga.Buchverlag und Gardez! Verlag) erschienen – über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache, Lektüre-Tipps, Literarische Texte | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare