Schlagwort-Archive: Literatur

Aufgaben der Literatur

In einer Kritik von Barbara Villiger Heilig in der „Neuen Zürcher Zeitung“ über Andrea Breths Inszenierung von John Hopkins „Diese Geschichte von Ihnen“ am Wiener Akademietheater heißt es an einer Stelle: „Andrea Breth, die große deutsche Regisseurin, zeigt hier, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Literatur und Geschichte

Heute gelesen: „Aufklärung von den Rändern her“ , ein Artikel des Schweizer Historikers Hans-Ulrich Jost über das „komplexe Zusammenspiel zwischen Literatur und Historiografie“, erschienen in der „Neuen Zürcher Zeitung“ (Onlineausgabe vom 22. Januar 2011). Nach der Darlegung, dass sich Geschichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Tipps | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Vom Verschwinden der Materie

Gustave Flaubert spricht in einem Brief vom 16. Januar 1852 an Louise Colet, in deren Pariser Salon der Dichter von „Salammbô“ und der „Madame Bovary“ verkehrte, von seiner Sehnsucht nach „Befreiung vom Stofflichen“ in der Literatur. Er führt aus: „Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über das Schreiben, Über Literatur, Lektüre-Erlebnisse, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Literatur und das Unsagbare

Der vor knapp zweieinhalb Jahren im Alter von 91 Jahren verstorbene Schweizer Schriftsteller Gerhard Meier, den Peter Hamm einmal als den „bekanntesten Unbekannten“ der deutschsprachigen Literatur bezeichnet hat (im Artikel „Im monochromen Zeitenraum“ in der „ZEIT“ Nr. 15 vom 5. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Erlebnisse, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Literatur und Selbstbewusstsein

„Literatur entsteht und erscheint (…) mit dem Anspruch, die wahre und wesentliche Art der Darstellung von Welt und Leben und Denken zu sein. Wozu auch mühte sich sonst einer tagelang um eine einzige Wendung, um einen einzigen Vers, wenn er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Tipps, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Der Leser als Voyeur

Heute gelesen: Ilma Rakusas wunderbare Besprechung von Pier Paolo Pasolinis „Dunckler Enthusiasmo“ („Friulanische Gedichte“, erschienen bei Urs Engeler) in der „Neuen Zürcher Zeitung“ vom 24. November 2009. In der Rezension findet sich der Satz: „Unweigerlich wird man als Leser voyeuristischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Bücher & AutorInnen, Lektüre-Tipps | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen