Schlagwort-Archive: Wirklichkeit

Erinnerung und Wirklichkeit

In seinem 2001 erstmals erschienenen Text „Jenseits der alten Photoalben“ stellt der Autor Marcel Beyer, bekannt vor allem durch seine Romane „Flughunde“ (1995) und „Spione“ (2000), Überlegungen darüber an, ob und inwieweit ihn die 1970er-Jahre geprägt und welche Erinnerungen daran … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Über das Schreiben, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Dichtung als Ordnungsmacht?

„Auf der Bühne, im Mondlicht der Imagination“ – unter diesem Titel bespricht Jürgen Brôcan in der „Neuen Zürcher Zeitung“ vom 12. April 2012 eine unlängst im Hanser Verlag erschienene Auswahlsammlung der Gedichte des US-amerikanischen Lyrikers Wallace Stevens (1879-1955). Brôcan betont, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Tipps, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Lob der Lüge – im Roman

Kürzlich gelesen: Ein SPIEGEL-Interview vom März 2010 mit Martin Walser. Auf die Frage der Redakteure Katja Thimm und Volker Hage, ob er in seinen bislang veröffentlichten Tagebüchern zuweilen auch Dinge verschwiegen habe, die ihn persönlich allzu stark berührt haben, antwortet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Erlebnisse, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Unschärfe der Wirklichkeit

In W. Somerset Maughams autobiografisch gefärbtem, erstmals 1930 erschienenem Roman „Rosie und die Künstler“ erinnert sich der leidlich erfolgreiche Schriftsteller Willie Ashenden an seine ersten Begegnungen mit dem deutlich älteren und in späteren Jahren deutlich berühmteren Dichter Edward Driffield. Ashenden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über das Schreiben, Bücher & AutorInnen, Lektüre-Tipps, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Schreiben und Erinnerung (Teil 4)

Ein Satz aus einem Roman von Pablo De Santis, den ich kürzlich gelesen habe, hat mir ein paar spontane Gedanken zu meinem Lieblingsthema entlockt … Schreiben ist Erinnerungsarbeit, was sonst!? Schreiben ist der (zumeist verzweifelte) Versuch, die Vergangenheit gegenwärtig zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über das Schreiben, Über Literatur, Lektüre-Erlebnisse | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Metaphern gegen Wahrheitssadismus

In seiner  Rede zur Verleihung des Lessing-Preises im November 1990 greift Alexander Kluge an einer Stelle ein Wort Max Horkheimers auf, das dieser im Jahr 1941 im Rahmen seiner Vorarbeiten zum späteren Hauptwerk der Kritischen Theorie „Dialektik der Aufklärung“ notierte. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über Literatur, Lektüre-Erlebnisse, Lektüre-Tipps, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen