Schlagwort-Archive: Zielinski

Das schlagartige Erblicken des Abwesenden

In Nina Jäckles beeindruckenden Roman „Zielinski“, eine bis ins Absurde, beklemmend Kafkaeske gesteigerte Geschichte einer Ich-Entgleisung, ist an einer Stelle zu lesen: „Ein Freund nannte es das Auslassen des Gemeinten. Mit Bleistift zeichnete er ein Zimmer. Er schraffierte die Wände, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüre-Erlebnisse, Lektüre-Tipps, Literatur & Schreiben, Zitate & Kommentare: | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen